Start

EIN KUNSTPROJEKT AUF REISEN.

DIE REGIONALPARK WANDERBIENEN  GEHEN AUCH 2019 WIEDER AUF WANDERSCHAFT

Unsere Regionalpark Wanderbienen werden auch in diesem Jahr wieder an vielen Standorten entlang der Regionalpark Rundroute ihren Honig produzieren und können vor Ort besucht werden.

TERMINPLAN 2019:

Die neuen Standorte für 2019 sind noch in Arbeit.

 

HONIG VON DEN REGIONALPARK WANDERBIENEN

Die verschiedenen Honigsorten sind im Regionalpark Portal Weilbacher Kiesgruben käuflich zu erwerben.

HIMMEL UND ERDE 2018: „Gelbe“ Honigmischung von der „Kraterlandschaft“ um den Regionalparkturm am Besucherzentrum Regionalpark Portal Weilbacher Kiesgruben in Flörsheim.

  • von Pionierpflanzen und Weidekräutern der Ziegen- und Eselweiden in den offen gelassenen Kiesgruben und Halden und rund um den hohen Regionalparkturm, der beste Aussicht bietet.

FELD UND FLUR 2018: „Violetter“ Sortenhonig von den Feldern der Agrar-Kultur-Achse am landwirtschaftlich geprägten Taunusrand bei Oberursel.

  • von der Phaceliablüte, einer Gründüngungspflanze und Zwischenfrucht, die neben alten Kulturpflanzen und Blühstreifen auf den Feldern der Agrar-Kultur-Achse angebaut wird.

WALD UND WIESE 2018: „Rote“ Honigmischung von Wiesen am Taunushang und Wäldern im Hessischen Ried und Waldwiesen der großen Wälder im Südosten:

  • von früh blühenden Wiesenkräutern und Raps an der Route Safari von Zoo zu Zoo bei Sulzbach.
  • von Streuobstwiesen und Robinienwäldern an den Sitzkieseln bei Nauheim. Die Robinienbestände sind ein reiche Nektarquelle.
  • von Wiesen- und Weidekräutern der Rinderwiesen bei Eschborn, mit weidenden Rindern und hölzernem Rinderkarussell.
  • von Spätsommerkräutern und Honigtau der Waldwiesen um das alte Hofgut Patershausen bei Dietzenbach. Honigtau ist ein Zuckersekret der Baumläuse und ein wichtiger Nektarersatz.

 

STADT UND LAND 2018: „Blaue“ Honigmischung vom offenen Land ganz im Westen und Osten und den Freiflächen von Stadt und Städtchen (Stadthonig ist sauber, Bienen filtern Schadstoffe aus dem Honig)

  • von den Obstwiesen und Feldgehölzen am Fähncheskreuz an der alten Römerstraße bei Wiesbaden.
  • von den Lindenbäumen im Naherholungsgebiet Landschaftspark Bruchsee bei Egelsbach.
  • von vielfältigen Parkwiesen und Gärten um das Regionalpark Portal Wetterpark Offenbach
  • von Honigtau und den Saumkräutern der kleinen Wäldchen an der alten Handelsroute Hohe Straße zwischen Niederdorfelden und Maintal.

DAS PROJEKT

190 km Regionalpark Rundroute
30 Stationen und ihre Landschaften
9 Bienenvölker

3 reisende Bienenwagen

2 Künstler: Florian Haas und Andreas Wolf
1 Region
jede Menge Veranstaltungen

Zwei Sommer und nun ein weiterer gehen 360.000 Bienen auf Wanderschaft. Die beiden Künstler – und gleichzeitig Imker, ziehen die Bienenwagen an Fahrrädern von Ort zu Ort und gestalten jeweils neue Bildergeschichten aus der Bienenschule dazu.

Lesen Sie mehr über den HINTERGRUND des Projekts.

RÜCKBLICK AUF DIE STATIONEN VON 2017.

WAS ES MIT DEN BUNTEN BIENENWAGEN AUF SICH HAT.

DIE KÜNSTLER SIND VOR ORT

An allen Standorten werden auch dieses Jahr viele Veranstaltungen mit den Künstlern angeboten. Über die Termine informieren wir hier regelmäßig.

Erfahren Sie mehr über die KÜNSTLERGRUPPE finger

Erfahren Sie mehr über Miss Polly, Herrn Prop und die GRAFIC NOVELS, die auf der Reise entstehen.